28.05.2011 / Witten / judo-NRW

1. Bundesliga Männer
Piraten entern Witten
JC 66 Bottrop gewinnt knapp mit 6:5

Mit gefühlten 200 Decibel durch Fans und Kämpfer verlief die gesamte Veranstaltung der Begegnung SU Witten-Annen gegen den Neuaufsteiger JC 66 Bottrop im Dojo am Kälberweg. Wenn es auch nicht das technisch beste Judo war, dass sich dem Zuschauer bot, so war die Spannung der Partie nicht zu überbieten. Mit einem Gleichstand von 3:3 ging es in Pause. Dann waren die Gastgeber am Zug und bauten ihre Führung auf 5:3 aus. Wiedermals gab es Kämpfe ohne Punkte für die jeweiligen Mannschaften. Dann zogen die Gäste nach und sicherten sich den Ausgleich mit 5:5. Im letzten Kampf hatte Christopher Köllner gegen den JC´ler Ngoy keine Chance. Es kam, wie es kommen musste. Der JC 66 Bottrop gewann gegen den "alten Hasen" des Oberligahauses mit 6:5 und landet somit auf Platz 3 der Tabelle Nord.

Ergebnisse
UJKC Potsdam - TSV Hertha Walheim 9:3
SU Witten-Annen - JC 66 Bottrop 5:6
JC 90 Frankfurt/Oder - 1. JC Mönchengladbach 10:3

Tabelle:
1. UJKC Potsdam
2. JC 90 Frankfurt/Oder
3. JC 66 Bottrop
4. SU Witten-Annen
5. Hamburger JT
6. 1. JC Mönchengladbach
7. TSV Hertha Walheim

 

HIGHLIGHTS


230 Fotos + 18 HIGHLIGHTS

judo-NRW