24.04.2010 / Bottrop / judo-NRW

Berlin stellt Bottrop auf die Probe
3:3 zur Halbzeit

Die Mannen des SV Georg Knorr (Berlin) stellten die erfolgsgewöhnten Kämpfer des JC 66 Bottrop heute mächtig auf die Probe. Der Erfolg blieb für die Bottrop, es blieb aber auch die Erfahrung, dass es manchmal nicht ganz nach Plan läuft.

In einer absolut fairen Partie
gab es ein stetiges Auf und Ab in der 1. Halbzeit. Den besten Fight lieferten sich die beiden Akteure im Superleichtgewicht, Ngoy gegen Immerschied. Weit unter seinen Leistungen blieb Tobias Pahnke beim ersten Heimkampf des JC 66 Bottrop.

Nach der Halbzeit konnten die Berliner noch einmal punkten, dann ging die Begegnung mit 7:4 zu Gunsten des mehrfachen Meisters der 2. Bundesliga aus. Somit ungeschlagen  hat der JC 66 Bottrop weiterhin verdient die Tabellenführung inne. judo-NRW

 

HIGHLIGHTS


262Fotos + 23 HIGHLIGHTS

judo-NRW